01.07.2021

Praxisnähe bleibt Leitmotiv der Platformers‘ Days

Programmhighlights unterstreichen Demonstrationscharakter

Die Plattformers’ Days bieten das ganze Portfolio der Hebe- und Höhenzugangstechnik an, über 100 Aussteller präsentieren ihre Neuheiten Messe Karlsruhe/ Jürgen Rösner
Die Plattformers’ Days bieten das ganze Portfolio der Hebe- und Höhenzugangstechnik an, über 100 Aussteller präsentieren ihre Neuheiten Messe Karlsruhe/ Jürgen Rösner

In der Messe Karlsruhe, dem neuen Standort der Platformers‘ Days, wird das etablierte Branchenevent für mobile Hebe- und Höhenzugangstechnik vom 10. bis 11. September 2021 „mit neuem Anstrich“ stattfinden – was bleibt, ist definitiv der Fokus auf Demonstration. Um dies zu unterstreichen, werden zwei neue Programmhighlights geschaffen: die Aktionsfläche „Rough Terrain“ und die Sonderschau „Elektro-Park“. „Die Platformers‘ Days verstehen sich als Branchentreffpunkt der mobilen Hebe- und Höhenzugangstechnik mit besonderem Fokus auf Demonstration. Besucher erleben Maschinen in Betrieb und können direkt vor Ort vergleichen und mit Ausstellern ins Gespräch kommen – über individuelle Anpassungen, Wünsche und Bedürfnisse, um eine optimale Kaufentscheidung zu treffen“, bekräftigt Projektleiterin Olivia Hogenmüller.

Nähere Informationen hier auf der Website , Tickets können in unserem Online-Ticketshop erworben werden.

Neu: Aktionsfläche „Rough Terrain“ und Sonderschau „Elektro-Park“

Die Platformers‘ Days 2021 erstrecken sich auf über 20.000 Quadratmeter Freigelände, rund 2.000 Quadratmeter Hallenfläche und zwei neue Themenflächen. Das ebenerdige und kompakte Karlsruher Messegelände bietet einen optimalen Rahmen für die Live-Demonstrationsmesse.

Actionreich werden Besucher bereits vor dem Betreten der eigentlichen Fachmesse begrüßt: Auf der neuen 2.000 Quadratmeter großen Aktionsfläche „Rough Terrain“ direkt am Haupteingang demonstrieren Maschinen und Geräte ausgewählter Aussteller auf unwegsamem Gelände, mit wechselnden Untergründen, Steigungen und Hindernissen, ihre Stärken im realen Arbeitseinsatz. „Hier spiegelt sich der Kern der Platformers‘ Days wider, wie er auch in den vergangenen 20 Jahren gelebt und wofür das Branchenevent geschätzt wurde – es bewegt sich was!“, erläutert die Projektleiterin.

Die Sonderschau „Elektro-Park“ im Atrium widmet sich den Trend-Themen Elektrifizierung und Nachhaltigkeit. Hier wird die neueste Maschinentechnik von Haulotte, Genie, Hematec, Teupen und JLG in Form von Elektro- und Hybrid-Geräten, -Maschinen und -Fahrzeugen hautnah in einem geräuschempfindlichen Umfeld vorgeführt. Besucher können sich von den Vorzügen der leisen, sparsamen und leistungsstarken Maschinentechnologien überzeugen und sehen Lösungen für ihre Arbeitseinsätze – gerade bei strikter werdenden Lärm- und Abgasanforderungen.

Vortragscafé und Partner

Weiterhin ist gemeinsam mit Z Lab, der digitalen Unternehmensschmiede des Zeppelin Konzerns, ein Vortragscafé geplant, das täglich mit zwei spannenden Praxisvorträgen zur Digitalisierung am Bau, Lösungen für heutige Branchenherausforderungen aufzeigt. Hier kann mit Experten aus verschiedenen Bereichen direkt in Austausch getreten werden. Darüber hinaus unterstützen IPAF als ideeller Partner sowie die Verbände bbi, VDBUM und BSK die Fachmesse.


Über 100 Aussteller: Gesamte Wertschöpfungskette vertreten

Es werden über 100 Aussteller und 200 Marken auf den Platformers‘ Days 2021 vertreten sein und ihre Maschinen, Fahrzeuge und Geräte für Hebe- und Höhenzugangstechnik praxisnah präsentieren. Wichtige Branchengrößen, darunter Genie, Haulotte, JLG, Liebherr, Manitou, Oil & Steel, Hematec, Rothlehner, Merlo, Teupen und Ruthmann nehmen an der Fachmesse in Karlsruhe teil. Rund 20 Prozent der Aussteller kommen aus dem europäischen Ausland, vorrangig aus Italien, gefolgt von den Niederlanden. Dank der erweiterten Angebotsbreite bildet die Fachmesse die gesamte Wertschöpfungskette der Branche ab: Neben Arbeitsbühnen, Kranen sowie Hebe- und Flurförderfahrzeugen stehen 2021 auch Komplementärprodukte wie Batterietechnik, Software, Transporte für Geräte und Maschinen sowie Nischenprodukte des Garten- und Landschaftsbaus im Fokus.


Pressekontakt

Portrait Marion Künstel
Presse
Marion Künstel
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2306
F: +49 (0) 721 3720 99 2306